2. Doppel-Bezirksrangliste U17/U19 in Gladbeck

Top-Performance bei 2. Bezirks-Doppelrangliste U17/U19 in Gladbeck

von Silvia Palm

Obwohl diesmal nur je 4 Mixed und 4 Doppel vom VfB GW Mülheim  für die Doppelranglisten gemeldet hatten, gab es am Ende sechs Podestplätze , drei davon ganz oben auf dem Treppchen.
Am erfolgreichsten an diesem Wochenende war Niklas Palm, der beide U17-Wettbewerbe für sich entscheiden konnte. Im Mixed an der Seite von Leana Loewke (BC Kleve) lieferte er sich im Finale gegen Vereinskamerad Nils Wackertapp und seiner neuen Mixed-Partnerin Melanie Hellhorst (TUS Xanten) ein spannendes Dreisatz-Spiel, das Niklas und Leana mit 21:14, 14:21 und 21:13 Pkt. für sich entscheiden konnten. Nils trat aufgrund einer Verletzung seiner Stamm-Mixed-Partnerin zum ersten Mal mit Melanie an. Daher ist der zweite Platz für den „Titelverteidiger“ ein guter Erfolg.
Beide Paarungen sind damit für die am 13.09.2009 in Solingen stattfindende NRW-Doppelrangliste qualifiziert.Im HD U17 traten Niklas und Nils dann gemeinsam an und konnten von Setzplatz 3 aus gestartet alle anderen Doppel hinter sich lassen. Im Finale schlugen sie die an eins gesetzten Mirko Achzenik (SpVgg. Sterkrade Nord) und Martin Scheiber (SG Dülken)  in einem hochklassigen Spiel in 2 Sätzen mit 22:20 und 21:16.

Genauso  erfolgreich waren Saskia Domann uns Anika Jaeger im DD U17. Als Topgesetzte konnten sie sich im Finale gegen Sarah Grötschel und Louisa Maciejewski  (beide Gladbecker FC) in drei umkämpften Sätzen 21:17, 15:21 und 21:18 Pkt. durchsetzen und damit ebenso die Fahrkarte für die NRW-Doppelrangliste lösen.

Einen zweiten und einen dritten Platz sicherte sich Schling Han: Im Mixed an der Seite von Malte Demond  (Gladbecker FC) konnte sie das „kleine Finale“ im Spiel um Platz 2 gegen Miriam Bayer (Gladbecker FC) und Jan-Hendrik Kammann  (SV Hamminkeln) in 2 Sätzen für sich entscheiden. Somit ist auch Schling im Mixed für die NRW-Rangliste qualifiziert. Im „kleinen Finale“ des DD unterlag sie zusammen mit ihrer Partnerin Miriam Bayer vom Gladbecker FC dann nur knapp mit 8:21, 21:8 und 19:21 Pkt. gegen Anica Kleinjan und Jennifer Rosenberger (beide TB Rheinhausen).

Knapp das Treppchen verpassten Jannik Wahl mit seinem 4. Platz im Mixed U19 und Shinan Han mit einem 5. Platz im HD U19.

Dreimal Platz 1, zweimal Platz 2 und damit glatte 5 Qualifikationen für NRW bei 8 Teilnehmenden Paarungen. Das ist eine bemerkenswerte Ausbeute! Somit war trotz kleiner Besetzung die grün-weiße Begeisterung wieder riesengroß!


2. Doppel-Bezirksrangliste U13 in Hamminkeln

U13er in Hamminkeln zweifach für NRW qualifiziert !

von Daniel Hess

Mixed am Samstag:
Unser 1. Spiel gewannen wir gegen Julia Kempe und Lars Rehbock (1.BV-Mülheim) ganz deutlich zu 5 und 12, das 2. Spiel gegen Sarah Tintrop und Linus Wiebeck ( SpVgg Sterkrade Nord / 1. BC Wesel rot-weiß ) war dagegen schon etwas knapper. Das letzte Spiel haben wir dann leider gegen Annabell Hüsken und Tim Weber ( 1.BV-Mülheim / Gladbecker FC )  in 2 Sätzen verloren. Da aber drei Paarungen zwei Spiele gewonnen und eins verloren hatten, mussten die Punkte entscheiden. Mit nur vier Punkte Vorsprung wurden Chiara und ich dann Erster. NRW-Rangliste, wir kommen!!!

Doppel am Sonntag:
Wie schon beim letzten mal spielte ich zusammen mit Lutz Pahlen (ETuS Rheine) Doppel. Das erste Spiel gegen eine Paarung vom Bottroper BG haben wir deutlich für uns entschieden. In dem darauf folgenden Spiel unterlagen wir unseren Gegnern aus Lüdinghausen in drei Sätzen, den dritten zu 19 !! Ab in die Trostrunde. Spiel Nr. drei gegen Lüdinghausen ganz klar gewonnen, Spiel Nr. vier eher knapp gegen eine Paarung aus PSV Gelsenkirchen/ Gladbecker FC. Gewinner der Trostrunde!!
Jetzt gegen die Verlierer des Endspiels. In diesem Fall waren es die Gegner, die uns  in die Trostrunde befördert hatten. Diesmal gewannen wir jedoch in zwei Sätzen und qualifizierten uns so mit einem zweiten Platz für die NRW-Rangliste. NRW-Rangliste, wir kommen!!!

Siegerehrungsfotos:
…gibt’s keine – „geehrt“ wurde nämlich nicht: Kein Pokal (muss ja auch nicht immer sein) – aber noch nicht einmal eine Urkunde, das war ganz schön enttäuschend. Von den 6 bzw. 4 Euro Preisgeld im Blankoumschlag hätte ich gern ein oder zwei hierfür geopfert … na ja.

Kason Cup 2009

Kason Cup in Willich

von Jannik Wahl

Beim Kason Cup in Willich gingen vier Grün-Weiße Paarungen an den Start: Anne und Carina Neugebauer (Damendoppel C-Feld), Thomas Rinke/Matthias Jaeger (Herrendoppel C-Feld), Niklas Palm/Nils Wackertapp und Daniel Küchler/ Jannik Wahl (beide Herrendoppel B-Feld).

Anne und Carina konnten in ihrer Vorrundengruppe den 2ten Platz belegen. Jannik und Daniel sowie Niklas und Nils konnten die Spiele ihre Gruppen souverän für sich entscheiden und zogen in die Zwischenrunde ein. Weniger erfolgreich lief es für Thomas und Matthias, welche sich mit einem 3ten Platz in der Gruppe zufrieden geben mussten.
Anschließend ging es im Damendoppel weiter mit dem Halbfinale, welches Anne und Carina für sich entscheiden konnten.

Im Herrendoppel gab es eine Zwischenrunde, aus welcher die Gewinner der 3 Partien in eine 3-Paarungen starke Finalgruppe kamen. Niklas und Nils konnten ohne Probleme mit 21:14 und 21:12 gegen Toni Weihrauch/Lukas Landherr von Gastgeber aus Willich gewinnen. Ähnlich wenig Probleme hatten Daniel und Jannik beim 21:15, 21:16 gegen Tim Herkenrath/Nico Schröder.

In der Vorrunden noch unterlegen, konnten Anne und Carina das Finale dann doch für sich entscheiden und holten sich somit den 1ten Platz.

In der Finalgruppe mussten zunächst Daniel und Jannik gegen die Paarung Björn Hollburg/Thilo Freund antreten. In einem engen Spiel, in dem Daniel und Jannik allerdings unter ihren Möglichkeiten blieben, konnte sie sich am Ende mit 22:20, 15:21 und 21:19 durchsetzen. Anschließend gewannen auch Niklas und Nils gegen diese Paarung mit 21:19, 19:21 und 21:18.

Somit kam es zu einem Grün-Weißen Endspiel um den Sieg. Am Ende stand ein 21:15, 21:14 Erfolg für Daniel und Jannik. Thomas und Matthias konnten in der abschließenden Gruppe noch zwei Siege einfahren und belegten am Ende den 5ten Platz.

Alles in allem also ein sehr erfolgreiches Turnier aus grün-weißer Sicht, mit zwei Siegen, einem 2ten, sowie einem 5ten Platz!